Weingut Gottardi Mazzon

Familie Gottardi verwirklicht sich den Traum vom eigenen Weingut in Südtirols Blauburgunderhimmel.

Himmlischer Genuss made in Südtirol

Alexander Gottardi erhält im Mai 2012 den Preis für den besten Blauburgunder Italiens.

Mazzon liegt oberhalb von Neumarkt im Südtiroler Unterland. Der kleine Weiler ist seit jeher als "Blauburgunder-Himmel" bekannt, beheimatet er doch Südtirols beste Lage für diese anspruchsvolle Rotweinsorte. 

Die erhöhte, der Nachmittagssonne zugewandte Lage bietet Voraussetzungen, die einen Wein heranreifen lassen, der zu den besten Südtirols zählt (Auszeichnung zum besten Blauburgunder Italiens 2011 und 2012 mit den Jahrgängen 2008 bzw. 2009). Südtirol ist mit seiner privilegierten Lage abseits von Burgund eines der wenigen Anbaugebiete weltweit, wo Pinot Noir in derart hoher Qualität angebaut wird und auch seinen typischen Ausdruck findet.  

Genau in dieser hervorragenden Lage konnte Familie Gottardi 1986 das Weingut von 6,5 Hektar Größe erwerben und somit wieder mit einem eigenen Weingut in unserer angestammten Heimat Fuß fassen.

Zug um Zug wurden alle Weinberge neu bepflanzt und auf Drahtrahmenkultur umgestellt, welche für die Erzeugung hoher Qualitäten unentbehrlich ist. Angebaut wird heute ausschließlich Blauburgunder.

 

Italiens bester Blauburgunder entsteht 

Der Blauburgunder reift nach der Gärung für 1 Jahr in neuen und gebrauchten Barriques aus französischer Eiche.  

Von den anfallenden Trestern wird in einer der berühmtesten Brennereien Italiens aus allen drei auf dem Weingut angebauten Trestern (also den Traubenschalen) ein hervorragender Grappa produziert. Jährlich werden insgesamt 40.000 Flaschen produziert. 

Inzwischen hat Gottardis Blauburgunder nicht nur in Fachkreisen eine wachsende Fangemeinde.